zolpidem kaufen

↑ Zurück zu Projekte

Seite drucken

Gentechnik-Frei !

projekte-gentechnik-freiUnsere Region soll GENTECHNIK-FREI sein!

Brauchen wir gentechnik-manipulierte Lebensmittel? NEIN!

70 Prozent der Verbraucher lehnen genveränderte Nahrung ab, darunter auch sehr viele Landwirte. Denn niemand weiß, welche Auswirkungen langfristig für die Gesundheit und die Natur bestehen.

Ein Schwerpunktthema von Hi-Land ist die Schaffung von gentechnik-freien Zonen in der Region Hildesheim. Wir dürfen nicht zulassen, dass wenige Großkonzerne versuchen, uns und unsere Erde Gefahren auszusetzen, deren Folgen überhaupt noch nicht restlos erforscht und somit gar nicht absehbar sind.

Dennoch ist jeder Mensch der Gefahr ausgesetzt, gentechnisch-manipulierte Produkte auf dem Teller zu haben: Die Kennzeichnungspflicht beginnt erst ab einen Anteil von 0,9 Prozent! Bei tierischen Produkten entfällt sie sogar ganz! Denn es müssen zwar die Futtermittel, nicht jedoch das Kotelett, das Ei oder die Milch von Tieren, die mit gentechnisch veränderten Futtermitteln gefüttert wurden, eine entsprechende Kennzeichnung aufweisen.

Die EU-Öko-Verordnung verbietet den Einsatz von Gentechnik lediglich in der Erzeugung von Bioprodukten. Der Kauf von Produkten mit dem Biosiegel ist eine Möglichkeit, Lebensmittel schnell zu erkennen, die ohne Gentechnik erzeugt wurden.

Hi-Land lehnt Genmanipulationen in Lebensmitteln generell strikt ab!

Speziell Rundfunk-Sendungen zu diesem Thema können Sie bei „Radio Tonkuhle“ (105.3) hören.

Die Falschaussagen der Agro-Gentechnik-Befürworter (PDF)

Hier ein informativer Fernsehbericht zum Thema: Gen-Technik in der Nahrung

http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/3517136?documentId=5710576

comic-gentechnik

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hi-land.de/projekte/gentechnik-frei/